Oktober 1, 2020

Wie findet man wirklich gute Laufschuhe?

Vielen Menschen ist oft gar nicht bewusst, wie wichtig Schuhe für den Körper sind. Denn unsere Füße müssen uns nun einmal das ganze Leben tragen und müssen daher auch gut ausgestattet sein. Vor allem bei Aktivitäten wie beim Laufen, wo die Füße darüber hinaus übermäßig belastet werden, sollte daher auf das passende Schuhwerk geachtet werden, nur so können diese gesund bleiben.

Grundvoraussetzung für gesunde Füße, die keine Schmerzen haben ist, sich um einen guten Laufschuh zu kümmern. Normale Schuhe für den Alltag halten diesen Belastungen nicht stand und können den Körper daher nicht ausreichend schützen. Wenn man schon länger läuft und neue Schuhe benötigt oder richtig mit dem Laufen beginnen möchte, stellt sich schnell die Frage, wie man überhaupt gute Laufschuhe findet.

Wer sich im Internet und in Fachmärkten umschaut, wird feststellen, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Schuhe gibt. Hier eine Auswahl zu treffen, wird gar nicht so leicht sein. Wer sich ganz unsicher ist, sollte am besten in ein Fachgeschäft gehen, was sich auf Laufschuhe spezialisiert hat. Hier sollte es im besten Fall möglich sein, eine Laufanalyse durchzuführen. Nur so kann das Personal erkennen, was für Kriterien der Schuh erfüllen muss, damit man darin wirklich gut gehen kann.

Eine Laufanalyse erfolgt dabei in der Regel auf einem Laufband, wo dann in Zeitlupe angeschaut wird, wie die Füße sich in bestimmten Schuhen verhalten. Bei einer solchen Analyse kann dann auch schnell erkannt werden, wo die Schwachstellen liegen und nachgebessert werden sollte durch den Schuh.

Von welchen Kriterien hängt ein guter Laufschuh ab?

Wie immer lässt sich diese Frage nicht eindeutig beantworten. Zum einen kommt es nämlich darauf an, was für Ergebnisse bei einer technischen Analyse erzielt wurden. Sinkt man beispielsweise mit dem Knie immer innen ein, empfiehlt sich ein Schuh, der an der entsprechenden Stelle Stützen hat. Dadurch kommt der Fuß gerade auf und Schmerzen können vermieden werden.

Außerdem hängt der perfekte Schuh natürlich auch davon ab, wofür man ihn überhaupt nutzen möchte. Wer nur gemäßigt einige wenige Runden laufen möchte, der wird einen anderen Schuh benötigen als jemand, der schnell auf Kurstrecken starten möchte. Gerade die Dauer der Belastung und der hauptsächlich verwendete Untergrund sind dabei auch sehr entscheidend.

Gerade bei längeren Strecken muss dann nämlich ein Schuh her, der stärker gepolstert und sehr gut belüftet ist, damit es nicht zu einem Hitzestau kommen kann. Darüber hinaus sollte man sich auch über die Fußform Gedanken machen. Hat man eher schmale oder doch platte Füße?

Grundsätzlich sollte der Schuh aber nirgendwo drücken und vor allem relativ eng geschnitten sein, damit man im Schuh nicht verrutschen kann. Idealerweise sollte man den eigenen Schuh an den Füßen kaum wahrnehmen. Wer sich mit den wichtigsten Kriterien noch nicht so gut auskennt, für den ist dieser Artikel gut geeignet.

Was sollte immer beachtet werden?

Wenn man Ausschau nach Laufschuhen im Netz hält, dann sollte man idealerweise immer mehrere Modelle bestellen, um dann auch einen Vergleich zu haben. Hat man die Möglichkeit drinnen ein paar Schritte zu laufen, sollte man diese nutzen, um auch das Laufgefühl mit dem Schuh kennenzulernen.

Darüber hinaus kommt es bei Laufschuhen nicht nur auf den Preis an. Ein toller Schuh, der bei einer Person sehr gut passt, kann bei jemanden anderes sehr unangenehm sein. Jeder Fuß ist anders, weshalb man auch auf das Bauchgefühl achten sollte.

Mittlerweile bringen moderne Laufschuhe auch schon jede Menge Features mit sich, wie beispielsweise eine Spreizung, also das es einen Höhenunterschied zwischen Fußspitzen und Hacken gibt. Das soll für ein noch besseres Laufverhalten sorgen. Auch der eigene Laufstil und das Abrollverhalten sind entscheidend für einen Schuh, hier hilft nur ausprobieren.

So sind viele Schuhe besonders im Fersenbereich inzwischen sehr geschützt, was nicht jedem gefällt. Ähnlich sieht es mit dem gesamten Aufbau des Schuhs aus. Einige sind eher flach und leicht, während andere Modelle etwas schwerer sind, den Fuß dafür aber mehr umrahmen und eine größere Stütze darstellen sollen. Hier kommt es primär auf die eigenen Vorlieben an.