August 14, 2020

Tür geht nicht auf – woran kann es liegen?

Leider ist das wahre Leben nicht wie in Harry Potter. Mit dem Zauberspruch „Alohomora“ lassen sich leider keine Türen wie von Zauberhand öffnen, doch Eintritt möchten wir trotzdem erhalten. Woran es liegen kann, dass sich die Tür nicht öffnet, und was Sie tun können, erfahren Sie jetzt.

Schlüssel steckt von innen

Wenn der Schlüssel von innen in der Tür steckt, haben Sie von außen keine Chance in die Wohnung zu gelangen. Die einzige Möglichkeit besteht darin, durch eine andere Tür in die Wohnung zu kommen oder ein Fenster oder Ähnliches zu nutzen. Das Problem besteht darin, dass sich das Schloss nicht mehr umdrehen lässt, wenn ein Schlüssel von innen steckt. So gibt es keinen Platz für einen weiteren Schlüssel im Schlüsselloch. 

Sofern es keinen anderen Weg mehr in die Wohnung gibt, muss der Schlüsseldienst kontaktiert werden. Für den Schlüsseldienst gibt es keine fixe Telefonnummer wie bei der Feuerwehr oder Polizei, die deutschlandweit gilt. In Mietwohnungen gibt es spezielle Schlüsseldienste, die für die Türöffnung in Notfällen zuständig sind. Ansonsten können Schlüsseldienste aus der nahen Umgebung kontaktiert werden. Einen Schlüsseldienst rund um Magdeburg, Berlin oder Hamburg finden Sie immer. Bestenfalls liegt der Schlüsseldienst nur 10–15 km von Ihnen entfernt. 

Schlüssel ist abgebrochen 

Ein häufiger Grund, warum die Tür nicht aufgeht, ist, dass der Schlüssel abgebrochen ist. In diesem Falle sollten Sie schnell versuchen, das abgebrochene Stück wieder aus dem Türschloss zu bekommen, ohne das Schloss zu beschädigen. Anderenfalls müssen Sie das gesamte Schloss austauschen, was – je nach Schloss – hohe Kosten nach sich zieht. Den Schlüssel sollten Sie zudem beim Schlüsselmacher oder im nächsten Baumarkt direkt nachmachen lassen, sodass Sie wieder einen Ersatzschlüssel besitzen.

Schlüssel ist verbogen

Manchmal kann es passieren, dass sich der Schlüssel verbiegt. Oftmals verbiegen sich Schlüssel, wenn zu viel Druck ausgeübt wird und der Schlüssel mit Gewalt in das Schloss gesteckt wird. Sofern die Tür also nicht aufgeht, sollten Sie prüfen, ob der Schlüssel gerade ist. Manchmal kann es auch vorkommen, dass ein Teil des Schlüssels abgebrochen ist. So kann der Schlüssel nicht richtig greifen und das Schloss lässt sich nicht öffnen. Verwenden Sie in diesem Falle einen Zweitschlüssel, falls vorhanden, um die Tür zu öffnen oder kontaktieren Sie einen Schlüsseldienst. 

Schloss ist nicht geölt

Auch ein Türschloss muss regelmäßig geölt werden, damit der Schlüssel einfach hineindringen kann. Sofern das Schloss lange nicht geölt wurde, kann der Schlüssel manchmal nur mit viel Kraft in das Loch hineingedreht werden. Oder das Schloss ist so verkeilt, dass es einfach nicht funktioniert. Versuchen Sie also erst einmal das Schloss zu ölen.

Türschloss ist beschädigt

Zuletzt ist es auch möglich, dass das Türschloss beschädigt ist. Auch im Türschloss können Funktionsmechanismen abbrechen. In diesem Falle hilft es nur, das Schloss auszuwechseln. 

Fazit

Es gibt viele Gründe warum eine Tür sich nicht öffnen lässt. Es ist zunächst kein Grund zur Panik. Manchmal hat sich auch einfach nur etwas verkeilt, wodurch das Öffnen schwieriger wird. Bleiben Sie also ruhig und besonnen und überlegen Sie zunächst was die Ursache dafür ist, dass die Tür nicht aufgeht. Erst wenn Sie am Ende Ihres eigenen Lateins sind, lohnt sich die Hinzuziehung eines Schlüsseldienstes. Oftmals gelingt es Ihnen aber auch selbst, die Tür mit einfachen Tricks und etwas Geduld zu öffnen. 

Es zeigt sich also, dass wir leider nicht unseren Zauberstab schwingen und „Alohomora“ sagen können, um das Schloss zu öffnen. Aber es bedarf nun einmal auch keiner Zauberei, um es zu öffnen. Es wird lediglich ein bisschen Geduld und Geschick benötigt, um sich wieder Eintritt in die eigenen vier Wände zu verschaffen.